Internationale Kennzeichnung der Güterwagen 1985

[Kennzeichnung] [Kennbuchstaben für alle Serien] [Wagenanschrift]
 
E Ga Gattungsbuchstabe
5 Ke Kennziffer, welche der 5. Stelle der Wagennummer enspricht
m Kb Kennbuchstabe
GA  Ke Kb
E E 5   Offen, Regelbauart
m Ladelänge unter 7,70 m
o nicht stirnkippbar
Fs-u

Fcs

F 6   Offen, Sonderbauart
b Rauminhalt über 45 m3
c Schwerkraftentlad, dosierbar (cc = tiefliegend)
l Schwerkraftentlad, schlagartig (II = tiefliegend)
u elektrohydraulische Kippvorrichtung
y mit kleinem Laderaum (bis 20 m3)
Gbs G 1   Gedeckt, Regelbauart
b Grossraumwagen, mind. 12 m Ladelänge und 70 m3
  (mit Drehgestellen mind. 18 m Ladelänge)
l mit weniger als 8 Lüftungsöffnungen
m Ladelänge unter 9 m
Hbis

Habis-x

H 2   Gedeckt, Sonderbauart
b Grossraumwagen, mind. 12 m Ladelänge und 70 m3 
(mit Drehgestellen mind. 18 m Ladelänge)
c Stirnwandtüren
h für Frühgemüse (zusätzliche untere Luftklappen)
i Schiebewände
y Wärmeisolation
Ilpss-vv I 8   Kühlwagen
b mit grosser Ladefläche, 22 bis 27 m2
d für Seefische
m Ladefläche unter 19 m2
p ohne Fussbodenrost
Ks
Kbkm
K 3   Flachwagen, Regelbauart
b lange Rungen
l ohne Rungen
m Ladelänge 9 m und mehr, jedoch weniger als 12 m
mm Ladelänge unter 9 m
p ohne Wände
Lbs L 4   Flachwagen, Sonderbauart
b Tragwagen für «pa»-Container (mit Tragschienen)
d für Strassenfahrzeuge
e für Strassenfahrzeuge, mit 2 Ladeebenen
g für Container
h für Blechrollen, liegend verladen
l ohne Rungen (fak. wenn Kennbuchstaben «b» ... «h»)
m Ladelänge 9 m und mehr, jedoch weniger als 12 m 
(4 Achsen 18 m und mehr, jedoch weniger als 22 m)
mm Ladelänge unter 9 m (4 Achsen unter 18 m)
p ohne Wände
Res R 3   Flachwagen mit Drehgestellen, Regelbauart
e mit klappbaren Seitenwänden
m Ladelänge 15 m und mehr, jedoch weniger als 18 m
mm Ladelänge unter 1 5 m
Sps S 4   Flachwagen mit Drehgestellen, Sonderbauart
aa mit 8 Achsen und mehr
d für Strassenfahrzeuge
h für Blechrollen, liegend verladen
i mit beweglicher Abdeckung und festen Stirnwänden
l ohne Rungen (fak. wenn Kennbuchstaben «b» ... «i»)
m Ladelänge 15 m und mehr, jedoch weniger als 18 m
mm Ladelänge unter 15 m
p ohne Wände (fak. wenn Kennbuchstaben «b» ... «i»)
Tes

Tbis

T 5   Öffnungsfähiges Dach (auf ganzer Länge des Wagenkastens)
b Grossraumwagen, Ladelänge 12 m und mehr 
(nicht angewendet, wenn Kennbuchstaben «pp)
c Stirnwandtüren
d Schwerkraftentladung
e Lichte Türöffnung von mehr als 1,90 m Höhe
(fak. wenn Kennbuchstabe «b»)
g für Getreide
i Schiebewände
pp mit Schwerkraftentladung, dosierbar, mittig, tiefliegend
Uds

Uces

U 9   Sonderwagen (die nicht auf die Gattungen F, H, L, S oder Z fallen)
aa 6 Achsen oder mehr (Ladegewicht 60 t und mehr)
c Druckluftentlad
d Schwerkraftentlad
g für Getreide
i Tiefladebühne
pp mit Schwerkrattentladung, schlagartig, mittig, hochliegend
Z 7 Kesselwagen
g für verdichtete, verflüssigte oder unter Druck gelöste Gase
[Kennzeichnung] [Kennbuchstaben für alle Serien] [Wagenanschrift]

Bei allen Serien gültige Kennbuchstaben
 
a Drehgestelle (Ausnahmen: L = 3 Achsen, S = 6 Achsen)
k Ladegewicht unter 20 t, mit 4 Achsen unter 40 t, mit 6 Achsen (oder mehr) unter 50 t
kk Ladegewicht 20 t und mehr, jedoch weniger als 25 t
mit 4 Achsen 40 t und mehr, jedoch weniger als 50 t
bei 6 oder mehr Achsen 50 t und mehr, jedoch weniger als 60 t
q elektr. Heizleitung für alle Stromarten
r Dampfheizleitung
s für V max. 100 km/h geeignet (Zeichen "S")
ss 120 km/h (Zeichen "SS")
t Vielfachsteuerleitung
v elektr. Heizleitung 1000 V
vv elektr. Heizleitung und pneumatische Speiseleitung
w bewegliche Handbremsspindel und Geländerteile
ww Funkenschutzbleche
x Ladegut-Schutzeinrichtung
z Tiefladeöffnung
[Kennzeichnung] [Kennbuchstaben für alle Serien] [Wagenanschrift]

Beispiel einer Wagenanschrift
 
01 RIV-Europ
85 SBB-CFF
120 3609-8
Gs
K4 50610  der Association 10264: historischer GŁterzug
1966 gebaut als K4 50610 durch JMR
1968 UIC-Nr. 01 85 120 3609-8 Gs
1997 K4 50610 (historischer Güterzug) nach einer Teilrevision

Erklärung der zwölfstelligen Wagennummer:
 
01 Austauschregime
85 Eigentumsverwaltung (85 = SBB)
120 3 Gattungsnummer (die Ziffer 1, d. h. die fünfte Stelle der Wagennummer, ist die 
sogenannte Kennziffer und entspricht dem Gattungsbuchstaben: 1 = G
609 Ordnungsnummer
8 Selbstkontrollziffer
G Gedeckt, Regelbauart
s für V max. 100 km/h geeignet


© Copyright by aku Modelleisenbahnen, Bergackerweg 12, CH-5243 Mülligen
Tel. +41 56 / 225 23 15, Telefax +41 56 / 225 28 08 E-Mail: info@aku-modelle.ch
Letzte Aktualisierung 9.9.2002